Nach seiner Ausbildung als Fotograf hat sich Gregor Brändli zunehmend als Filmemacher etabliert. Seine Spezialität liegt in der Modularität, die er seinen Kunden bietet. Projektspezifisch wird eine passende Crew zusammengestellt. So können Foto und Filmproduktion parallel umgesetzt werden. Zusammen mit Samuel Steinmann ist Gregor Brändli Gründer der Gestaltungs-Agentur Tristesse. Derer Schwerpunkte liegen in maximalistischen Lösungen im Bereich Social Media, Film, Fotografie, Grafik und Animation. 2013 wurde Gregor Brändli mit dem Basler Kulturförderpreis ausgezeichnet.